Gerade zu Weihnachten oder zu Ostern bleibt oftmals Schokolade in Form von Weihnachtsmännern oder Osterhasen übrig. Die eignen sich perfekt für selbst gemachte Bruchschokolade!

Wenn es Euch so geht wie uns, bei uns bleibt meist keine Schokolade übrig, dann kauft Ihr halt noch Schokolade dazu.

Selbst gemachte Bruchschokolade ist nämlich ein schönes Geschenk aus der Küche! Entweder als „Last Minute Geschenk“ oder Geschenk für Oma und Opa zu Weihnachten von den Enkeln oder liebe Freunde. Oder einfach nur so.

Als Belag nehmt Ihr das, worauf Ihr und Eure Kinder am meisten Lust haben, wie M&M, Smarties, getrocknete Himbeeren, Krokant, etc.Rezept

Zutaten

– 200g Vollmilch Schokolade
– 200g weiße Schokolade
– Toppgings nach Wahl

Anleitungen

  1. Die Schokolade im Wasserbad oder im Thermomix schmelzen lassen.

  2. Die Schokolade in der gewünschten Dicke auf ein glatt mit Alufolie oder Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

  3. Die Schokolade mit den gewünschten Toppings bestreuen. Am besten direkt zusammen mit Euren Kindern. Hierfür eignen sich Smarties, M&M, getrocknete Himbeeren, Kokosflocken, Kekse, Nüsse, Krokant, etc.

  4. Die Schokolade am besten über Nacht trocknen lassen. Anschließend in große Stücke brechen und verpacken.

Viel Spaß,
Eure NicoleP.S. Wenn Ihr noch schöne Silikonformen zu Hause habt, nehmt die doch auch mal für die Schokolade. Ich habe Dino Formen und die kleinen Schokodinos sind wirklich toll geworden. Weiter Tipps für die Lunchoxen Eurer Kinder findet Ihr unter Lunchboxen für Kiga und Schule.
Selbst gemachte Dino Schokolade
Bruchschokolade und Dinos selber machen