Bei uns gibt es nicht viele Traditionen in der Familie, aber eine davon liebe ich besonders. Das gemeinsame Pilze sammeln im Herbst. Zum Ende des Sommers, wenn sich die Blätter anfangen zu verfärben, fahren wir jedes Jahr zu meinem Vater und hoffen auf “Pilzwetter”.

Stiefel und wetterfeste Kleidung werden angezogen,  Körbe und Messer werden vorbereitet und los geht es zur Pilzstelle in den Wald.

Dieses Jahr hatten wir tolles Wetter und nach einigen kleinen Anfangsschwierigkeiten, rief der Erste von uns schon: “Ich hab einen!” Wenn sich die Augen mal darauf eingestellt haben, sieht man sie nämlich plötzlich: die Pilze. Da man sich beim Pilze suchen wirklich auskennen sollte, konzentrieren wir uns seit Jahren nur auf ein paar wenige Sorten:

– Steinpilze
– Pfifferlinge
– Maronen

Die Kinder haben einen großen Spaß daran und sind immer sehr stolz, wenn sie Pilze finden und sie sorgfältig mit dem Messer  abschneiden dürfen.

 

Steinpilz

Nach erfolgreichem Suchen und einem vollen Korb für das Abendessen, haben wir noch ein schönes Picknick im Wald veranstaltet, einen Vogel gerettet und sind zufrieden nach Hause gegangen, um das Essen vorzubereiten. Es gab Kalbsgeschnetzeltes mit Pilz- Rahmsauce und Semmelknödel. Einfach nur lecker!

Ein Tag, an den wir uns noch lange erinnern werden.

Wenn Ihr wissen wollt, wie man  “Opa’s” leckeres Kalbsgeschnetzeltes mit Pilz- Rahmsauce und Semmelknödeln nachmachen könnt, müsst Ihr nur weiterlesen.

 Zutaten

Für die Semmelknödel

ca. 250g          altbackene Brötchen (z.B. vom Vortag)
500- 550ml    Milch
250g                Mehl
1/2 Pckg.        Trockenhefe
Zucker, Salz
Küchenband
Leinen-/ Baumwolltücher

Für das Kalbsgeschnetzelte in Pilz-Rahmsauce

400g                Kalbsfilet
300g                Mischpilze (z.B. Steinpilze, Pfifferlinge, Maronen, Kräuterseitlinge)
10g                   getrocknete Steinpilze
1                       Zwiebel
1                       Knoblauchzehe
1Bd                  Petersilie
400ml            Kalbsfond
150g                Creme fraiche
Butterschmalz
Kümmelpulver, Majoran
Salz, Pfeffer

Rezept

Semmelknödel

Die altbackenen Brötchen in grobere Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. 250 ml Milch erhitzen und über die Brötchen geben, damit sie schön mit Milch getränkt sind und zur Seite stellen.

Das Mehl mit der Trockenhefe vermischen und einen halben Teelöffel Zucker und Salz hinzufügen. Mit 250-300 ml lauwarmer Milch in die Rührmaschine geben und fünf Minuten auf kleiner Stufe rühren und dann noch mal zwei Minuten auf höchster Stufe. Der Teig kann ruhig etwas kleben, da hinterher noch das Brot dazu kommt.

Die Mehlmischung 1,5 Stunden an einen geschützten Ort stellen, damit der Teig gehen kann.

Sie sauberen Leinentücher ausbreiten. Den Hefeteig mit den Semmelwürfeln vermengen und locker als “Wurst” in das Leinentuch einrollen und an den Enden mit einem Küchenband zubinden und noch mal eine halbe Stunde stehen lassen.

Wasser in einem ausreichend großen Topf zum kochen bringen und Salz hinzufügen. Sobald es kocht, die Temperatur herabsenken und den eingewickelten Teig in das Salzwasser geben. Bei geschlossenem Deckel ca. 40 Minuten simmern lassen.

Kalbsgeschnetzeltes in Pilz- Rahmsauce

Während die Semmelknödel garen, schneidet Ihr das Kalbsfilet quer zu Faser in dünne Streifen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe werden geschält und in kleine Würfel geschnitten. Der Speck wird ebenfalls in Würfel geschnitten. Die Petersilie wird gewaschen und gehackt.

Die getrockneten Steinpilze gebt Ihr in einen Becher und fügt ca. 50ml kochendes Wasser dazu und lasst sie einweichen.

Die Pilze säubert ihr einfach vorsichtig mit dem Messer oder einem Backpinsel. Ich würde sie nicht waschen, denn sonst nehmen sie zu viel Wasser auf.
Vorbereitungen Pilzpfanne
Das Filet wird jetzt in einer Pfanne mit Butterschmalz angebraten, allerdings nur so lange, bis kein Blut mehr zu sehen ist. Salzen und pfeffern und dann das Geschnetzelte aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. In der gleichen Pfanne, allerdings mit etwas weniger Hitze, dünstet Ihr jetzt die den Speck und gebt kurze Zeit später die Zwiebeln dazu.

Wenn beides schön angedünstet ist, kommen schon die Pilze mit dazu, die ebenfalls noch etwas angedünstet werden. Alles mit dem Kalbsfond ablöschen. Jetzt fügt Ihr auch die getrockneten Steinpilze MIT dem Wasser dazu. Bitte nicht das Wasser weggießen, denn das gibt noch mal mehr Steinpilz-Geschmack an Eure Sauce. 😉

Die Sauce wird jetzt ein wenig einreduziert. Anschließend gebt Ihr Creme fraiche dazu und schmeckt mit Salz, Pfeffer, Majoran und Kümmelpulver die Sauce ab. Kurz vor dem Servieren gebt Ihr das Fleisch und etwas Petersilie dazu.

Die Semmelknödel sollten mittlerweile fertig sein. Nehmt sie aus dem Wasser, entfaltet das Tuch und schneidet sie in 1,5-2cm dicke Scheiben.

Jetzt könnt Ihr entweder alles direkt auf Tellern anrichten und servieren oder Ihr stellt die Pfanne und eine Schale mit den Semmelknödeln auf den Tisch, damit sich jeder so viel nehmen kann wie er mag.

Guten Appetit!
Eure Nicole

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Rezepte für KinderErhalte regelmässig leckere Rezepte für Kinder und die Familie. Abonniere unseren Newsletter gleich jetzt!