Es ist Spargelzeit und Kinder essen meist gerne Suppe … also was liegt da näher als? Genau: Spargelcremesuppe!

Einfache Spargelcremesuppe
Zubereitungszeit
1 Std.
 
Gericht: Soup
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 1 kg Spargel
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 TL Zitronensaft
  • gekörnte Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 2-4 Scheiben Körnerbrot
Anleitungen
  1. Den Spargel schälen und unten die holzigen Enden abschneiden. Die Spargelschalen allerdings nicht wegwerfen.

  2. In einem ausreichend großen Topf Wasser mit Salz und einer kleinen Prise Zucker aufkochen. Jetzt die Spargelschalen zugeben und zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen. Währenddessen den Spargel in Stücke schneiden. 

  3. Nach 15 Minuten beim Abgießen der Spargelschalen das Spargelwasser auffangen und ca. 1 Liter davon zurück in den Topf geben. Zusammen mit den Spargelstücken erneut ca. 15 Minuten garen. Sobald der Spargel gar ist, könnt ihr alles mit einem Stabmixer schön fein pürieren und die Sahne hinzufügen.

  4. Jetzt die Butter in einem Topf erhitzen, mit Mehl bestäuben und anschwitzen lassen. Dann unter unter ständigem Rühren nach und nach mit der Spargelsuppe ablöschen. Mit Hilfe der Mehlschwitze wird die Suppe ein wenig sämiger.

    Die Spargelcremesuppe noch einmal kurz aufkochen und ein wenig köcheln lassen.

    Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken.

  5. Das Körnerbrot zwischendrin schon mal doppelt toasten, damit es schön knusprig wird. Entweder ihr würfelt es im Anschluß, so dass die Kinder die Stücke reinschmeißen und auslöffeln können. Oder ihr schneidet sie in längliche Streifen, dann kann man sie zum Stippen benutzen. Ein bißchen erlaubte Spielerei muss irgendwie sein, dann schmeckt es den Kleinen um so besser.

    Leckere Spargelcremesuppe

Vielleicht mögen Deine Kinder heute noch keinen Spargel. Aber lass sie immer mal wieder probieren. Bei  uns war es auch so, die beiden mochten erst keinen Spargel. Aber nach und nach haben beide immer mal wieder ein wenig mitgegessen und mittlerweile muss ich für die beiden Spargel miteinkaufen, sonst reicht es nicht.

Guten Appetit
Deine Nicole

P.S. Wenn Deine Kinder auch so gerne Suppe essen, dann probier doch auch mal unsere Zucchinicremesuppe.

Spargelcremesuppe - einfach gemacht

MerkenMerken